? Termin eintragen
25
NOV
20
referenten programm

Programm

Vormittag 09:15 - 12:30 Uhr

Einleitung und Eröffnung | 09:15 - 09:20

Tarek Al-Wazir

Tarek Al-Wazir

Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Keynote unsere Welt neu denken | 09:20 - 10:00

PROF. DR. Maja Göpel

PROF. DR. Maja Göpel

Wissenschaftliche Direktorin „The New Institute“

Unsere Welt neu denken X

In ihrer Keynote greift Göpel das Thema ihres Buchs auf: „Unsere Welt neu denken“. Sie lädt dazu ein, Ökonomie, Ökologie und Soziales als Einheit zu betrachten; wirtschaftlicher Fortschritt wäre dann nicht mehr gleichbedeutend mit unendlichem Wachstum auf Kosten von Mensch und Umwelt. Ziel sollte es vielmehr sein, Lebensqualität und soziale Sicherheit für alle zu schaffen und Ressourcen zu erhalten. Die Corona-Situation sieht Göpel als Chance, Veränderungen anzugehen. Wann, wenn nicht jetzt?

Die Politökonomin, Transformationsforscherin und Expertin für Nachhaltigkeit ist unter anderem Honorarprofessorin an der Leuphana Universität Lüneburg und war bis 2020 Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU). In der Denkfabrik „The New Institute“ will Maja Göpel dazu beitragen, nachhaltige, innovative Zukunftskonzepte für den gesellschaftlichen Wandel zu gestalten.

Diskussionsrunde Wandel intelligent ermöglichen | 10:00 - 11:00

Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger

Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger

Generaldirektor Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Wandel intelligent ermöglichen X

Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger ist seit 2005 Professor für Paläontologie und Historische Geologie an der Goethe-Universität und Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Der Biologe und Chemiker hat sich schon früh mit historischer Umweltforschung beschäftigt; die heutigen Folgen des Klimawandels betrachtet er im Zusammenhang mit erdgeschichtlichen Prozessen, um grundsätzliche Mechanismen bei Ökosystemen zu erkennen.

Mit Blick auf die Zukunft plädiert Mosbrugger für einen Systemwandel. Er sagt: Alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Wirtschaft, Ökologie und Gesellschaft – müssen gleichermaßen berücksichtigt werden.

Annika Trappmann

Annika Trappmann

Geschäftsführerin Blechwarenfabrik Limburg

WANDEL INTELLIGENT ERMÖGLICHEN X

Für die umfassenden Maßnahmen zur energie- und ressourceneffizienten Produktion in der Blechwarenfabrik Limburg wurden Annika und Hugo Trappmann mit dem Deutschen Umweltpreis 2020 ausgezeichnet. Zum Nachhaltigkeitskonzept des Verpackungsspezialisten gehören unter anderem die High-Tech-Digitalisierung der Produktion, selbst erzeugter Solarstrom und im eigenen Haus entwickelte innovative Technologien.

Nach dem Studium von Betriebswirtschaft und International Management sowie einem Studium Generale war Annika Trappmann bei der Blechwarenfabrik Limburg zunächst für Energiemanagement und Kommunikation zuständig. Seit 2020 leitet sie das Familienunternehmen gemeinsam mit ihrem Bruder.

Frank Lucassen

Frank Lucassen

Geschäftsführer Fresenius Kabi Deutschland GmbH

WANDEL INTELLIGENT ERMÖGLICHEN X

Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf den Gesundheits- und Pflegebereich? Wie lassen sich innovative medizinische Produkte und Services alltagstauglich umsetzen? Als Experte auf diesem Gebiet kann Frank Lucaßen Antworten geben.

Nach dem Studium der Pflegewissenschaften in Frankfurt startete Lucaßen 1997 bei Fresenius Kabi in Bad Homburg, einem Anbieter von Medikamenten, Medizinprodukten und Dienstleistungen im Gesundheitsbereich. Dort war er zunächst unter anderem für Patientenmanagement und für die Patientenbetreuung zuhause (Home Care) zuständig, bevor er 2011 als Geschäftsführer den deutschen Markt übernahm. Seit 2018 verantwortet er als Executive Vice President den Bereich Nord- und Zentraleuropa.

Dr. Hauke Engel

Dr. Hauke Engel

Partner McKinsey & Company Frankfurt

WANDEL INTELLIGENT ERMÖGLICHEN X

Der Nachhaltigkeitsspezialist berät branchenübergreifend Unternehmen zu den Auswirkungen des Klimawandels. Darüber hinaus leitet er Studien zu globalen Energie-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen, um entsprechende Strategien für Unternehmen zu entwickeln. Engel kommt zu dem Schluss: Die heute schon spürbaren Effekte der globalen Erwärmung werden unterschätzt.

Hauke Engel hat in Oxford und München Physik bzw. Astrophysik studiert. Seit 2011 ist er Partner beim Beratungsunternehmen McKinsey & Company.

PROF. DR. Maja Göpel

PROF. DR. Maja Göpel

Wissenschaftliche Direktorin „The New Institute“

Unsere Welt neu denken X

In ihrer Keynote greift Göpel das Thema ihres Buchs auf: „Unsere Welt neu denken“. Sie lädt dazu ein, Ökonomie, Ökologie und Soziales als Einheit zu betrachten; wirtschaftlicher Fortschritt wäre dann nicht mehr gleichbedeutend mit unendlichem Wachstum auf Kosten von Mensch und Umwelt. Ziel sollte es vielmehr sein, Lebensqualität und soziale Sicherheit für alle zu schaffen und Ressourcen zu erhalten. Die Corona-Situation sieht Göpel als Chance, Veränderungen anzugehen. Wann, wenn nicht jetzt?

Die Politökonomin, Transformationsforscherin und Expertin für Nachhaltigkeit ist unter anderem Honorarprofessorin an der Leuphana Universität Lüneburg und war bis 2020 Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU). In der Denkfabrik „The New Institute“ will Maja Göpel dazu beitragen, nachhaltige, innovative Zukunftskonzepte für den gesellschaftlichen Wandel zu gestalten.

Diskussionsrunde Wandel intelligent finanzieren | 11:00 - 12:00

Dr. Philipp Nimmermann

Dr. Philipp Nimmermann

Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

WANDEL INTELLIGENT FINANZIEREN X

„Wir tragen die Verantwortung dafür, Ressourcen zu schonen, das Klima zu schützen und trotzdem technologisch und wirtschaftlich erfolgreich zu sein“, sagt Dr. Philipp Nimmermann. „Das Prinzip der Nachhaltigkeit und eine dynamische Innovationskultur sind daher untrennbar miteinander verbunden.“ In diesem Sinne helfe das Land Hessen Unternehmen gezielt dabei, entsprechende Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

Nach Studium und Promotion in Frankfurt am Main arbeitete Dr. Philipp Nimmermann zunächst für die BHF-BANK AG, zuletzt als Chefvolkswirt. 2014 wurde er Staatssekretär im schleswig-holsteinischen Finanzministerium, im Januar 2019 wechselte er nach Hessen.

Dr. Friederike Köhler-Geib

Dr. Friederike Köhler-Geib

Chefvolkswirtin der KfW-Bankengruppe

WANDEL INTELLIGENT FINANZIEREN X

Für die Chefvolkswirtin der staatlichen Förderbank ist die Digitalisierung ein entscheidender Faktor, um den Mittelstand zukunftsfähig zu machen. Als kostengünstige Lösung für kleine und mittlere Unternehmen sieht Köhler-Geib die Vernetzung vorhandener Produktionsanlagen mit dem Internet der Dinge.

Die Ökonomin war unter anderem für den Internationalen Währungsfonds und mehr als zehn Jahre für die Weltbank tätig, zuletzt als Chefvolkswirtin für Zentralamerika. Seit November 2019 ist sie Chefvolkswirtin bei der KfW-Bankengruppe.

Kristina Jeromin

Kristina Jeromin

Head of Group Sustainability Deutsche Börse

WANDEL INTELLIGENT FINANZIEREN X

Es ist an der Zeit, nachhaltige Finanzprodukte aus der Nische zu holen und das Thema bei den Unternehmen und Aktionären stärker zu verankern, meint Jeromin. Für sie ist der Begriff „nachhaltig“ gleichbedeutend mit „zukunftsfähig“.

Kristina Jeromin ist seit 2009 bei der Gruppe Deutsche Börse und war zunächst für die in- und externe Kommunikation von Nachhaltigkeitsthemen zuständig. Seit 2015 verantwortet sie als Head of Group Sustainability das konzernweite Nachhaltigkeitsmanagement der Börse, in deren Rollen als internationaler Kapitalmarktorganisator, selbst börsengelistetes Unternehmen und DAX-Mitglied.

Dr. Sebastian Schäfer

Dr. Sebastian Schäfer

Managing Director TechQuartier

WANDEL INTELLIGENT FINANZIEREN X

Das TechQuartier wurde als zentrale Anlaufstelle und Innovationsplattform für die internationale Start-up- und Fintech-Szene in Frankfurt gegründet und bietet unter anderem Fortbildungsprogramme, Beratung und Co-Working-Flächen. Mit dem 2019 etablierten GreenTech Hub sollen vor allem nachhaltige Innovationen gefördert werden.

Der Verhaltensökonom Dr. Sebastian Schäfer engagiert sich seit vielen Jahren als Entrepreneur und Dozent für eine lebendige Start-up-Szene im Rhein-Main-Gebiet. Bevor er 2017 mit Dr. Thomas Funke das TechQuartier gründete, leitete Schäfer den Business Inkubator der Goethe-Universität Frankfurt.

Hannah Helmke

Hannah Helmke

Founder und CEO right. based on science

WANDEL INTELLIGENT FINANZIEREN X

Hannah Helmke hat Betriebswirtschaft und Psychologie studiert, bevor sie 2016 gemeinsam mit Sebastian Müller in Frankfurt „right. based on science“ gründete. Mit ihrem Start-up vereinen die beiden Klima- und Finanzwissenschaft. Das Ziel: Unternehmen zu überzeugen, dass nachhaltiges Handeln deren wirtschaftlichen Interessen dient.

Helmke und Müller haben dafür ein Rechenmodell entwickelt, mit dem sich objektiv ermitteln lässt, was ein Unternehmen zur globalen Erwärmung beiträgt. So können damit verbundene finanzielle Risiken eingeschätzt werden. Das Start-up hat bereits namhafte große Unternehmen als Kunden.

Pause | 12:00 - 12:30

Nachmittag 12:30 - 17:30 Uhr

Vortrag Analoges Denken in der digitalen Welt | 12:30 - 13:00

Dr. Henning Beck

Dr. Henning Beck

Neurowissenschaftler und Autor

Analoges Denken in der digitalen Welt X

In seinem Vortrag erläutert Henning Beck auf unterhaltsame Weise die Unterschiede zwischen analogem und digitalem Denken. Er ist dafür, beides zusammenzuführen: Die besten Ideen entstehen analog – und digitale Informationstechnik kann die Arbeit unseres Gehirns optimal ergänzen, sagt er. So lässt sich ein Umfeld schaffen, in dem man sich besser konzentrieren, besser austauschen und innovativer denken kann. Es lohnt sich also, die Arbeitswelt möglichst gehirngerecht zu gestalten.

Der Neurowissenschaftler und Biochemiker Beck versteht es, die spannenden Themen der Hirnforschung allgemeinverständlich und dazu noch amüsant darzustellen: Für seine Science Slams wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet. Beck hat in Kalifornien promoviert und dort auch Unternehmen in Kommunikations- und Innovationsfragen beraten. Er ist Autor mehrerer Bücher und schreibt Kolumnen für Geo und die WirtschaftsWoche.

Vortrag Nachhaltig wirtschaften | 13:00 - 13:30

Lisa Fiedler

Lisa Fiedler

Leiterin VAUDE Academy

Nachhaltig wirtschaften X

Der süddeutsche Outdoor-Ausrüster VAUDE ist konsequent auf Innovation und Nachhaltigkeit ausgerichtet – und damit sehr erfolgreich. In der VAUDE Academy gibt das familiengeführte Unternehmen sein Wissen und seine Erfahrungen weiter: Mitarbeiter, Vertriebspartner und Händler sowie andere Firmen, Schulen oder Organisationen können dort mehr über umweltfreundliches, faires Wirtschaften erfahren. Denn bei VAUDE ist man überzeugt, dass große globale Herausforderungen nur zu bewältigen sind, wenn möglichst viele Unternehmen verantwortungsvoll handeln.

Lisa Fiedler hat in Göttingen und Groningen Internationale Wirtschaft mit Masterabschluss studiert. Bei VAUDE war sie mehrere Jahre für Soziale Verantwortung zuständig, bevor sie 2020 die Leitung der Academy für nachhaltiges Wirtschaften übernahm.

Vortrag Wie kann man mit kleinen Schritten das Netz klimafreundlicher gestalten? | 13:30 - 14:00

Niklas Jordan

Niklas Jordan

Webentwickler

Wie kann man mit kleinen Schritten das Netz klimafreundlicher gestalten? X

Jordans Spezialthema ist Nachhaltigkeit im Netz. Dabei geht es ihm nicht nur darum, dass die großen Unternehmen ihre Server mit grünem Strom betreiben sollten – es beginnt schon mit einem umweltverträglichen Webdesign. Jordan findet, Energieeffizienz müsste genauso zur Webdesignethik gehören wie Barrierefreiheit, und nennt Beispiele aus dem Designer-Alltag.

Niklas Jordan ist Webdesigner und -entwickler in einer Schweriner Digitalagentur. Er engagiert sich für ehrliche, nachhaltige und unabhängige Technologie, die ganz auf den Menschen ausgerichtet ist. Darüber hinaus setzt sich Jordan für Umwelt- und Sozialprojekte ein.

Pause | 14:00 - 14:30

Vortrag Drei Dimensionen der Nachhaltigkeit | 14:30 - 15:05

Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger

Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger

Generaldirektor Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Wandel intelligent ermöglichen X

Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger ist seit 2005 Professor für Paläontologie und Historische Geologie an der Goethe-Universität und Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Der Biologe und Chemiker hat sich schon früh mit historischer Umweltforschung beschäftigt; die heutigen Folgen des Klimawandels betrachtet er im Zusammenhang mit erdgeschichtlichen Prozessen, um grundsätzliche Mechanismen bei Ökosystemen zu erkennen.

Mit Blick auf die Zukunft plädiert Mosbrugger für einen Systemwandel. Er sagt: Alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Wirtschaft, Ökologie und Gesellschaft – müssen gleichermaßen berücksichtigt werden.

Interview Wandel intelligent digitalisieren | 15:05 - 15:30

Prof. Dr. Kristina Sinemus

Prof. Dr. Kristina Sinemus

Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

Wandel intelligent digitalisieren X

Digitale Innovationen von Menschen für Menschen – Beispiele aus dem Förderprogramm Distr@l

Nach ihrer Promotion an der TU Darmstadt gründete Kristina Sinemus 1998 als geschäftsführende Gesellschafterin die Genius-GmbH, ein Start-up für die Kommunikationsberatung öffentlicher Verwaltungen, Unternehmen und Verbände. 2011 wurde sie als Professorin für Public Affairs an der Quadriga Hochschule Berlin berufen. Seit Januar 2019 ist sie Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung.

Vortrag Herausforderungen für den Erhalt unseres Planeten | 15:30 - 16:05

Thomas Reiter

Thomas Reiter

Ehemaliger Raumfahrer und Berater des Generaldirektors der European Space Agency (ESA)

Herausforderungen für den Erhalt unseres Planeten X

Die Erde zu schützen und ihre Ressourcen zu erhalten stellt uns vor große Herausforderungen. Reiter schildert seinen Blick auf den Planeten aus der Perspektive des Astronauten. Von oben aus dem Weltraum zeigt sich die Erde in ihrer ganzen Schönheit, die es zu bewahren gilt. Und in ihrer ganzen Verletzlichkeit, die wir hier unten nur allzu oft übersehen.

Thomas Reiter war von 1992 bis 2007 ESA-Astronaut und dabeiU immer wieder Pionier: erster Hesse im Weltraum, erster Deutscher mit Ausstieg ins All, erster Europäer im Langzeiteinsatz auf der russischen Raumstation Mir und der Internationalen Raumstation ISS. Heute koordiniert Reiter die Internationale Zusammenarbeit für die ESA und ist Berater des Generaldirektors.

Vortrag Entrepreneurship und Zukunftstechnologien | 16:05 - 16:40

Frank Salzgeber

Frank Salzgeber

Head of Innovation und Ventures Office bei der ESA

Entrepreneurship und Zukunftstechnologien X

Wie kommt die Innovation in die Unternehmen? Frank Salzgeber erläutert, wie sich Innovationsprogramme umsetzen lassen, und nennt Beispiele für Start-ups und Technologien, die die Spielregeln ändern. Darüber hinaus gibt er einen Ausblick in die Zukunft und sagt uns, was wir von Astronauten lernen können.

Salzgeber ist nicht nur Experte für Raumfahrt: Mit seinem Gründerprogramm hat er bereits zahlreiche innovative Start-ups gefördert. Der Diplom-Ingenieur arbeitete zunächst 7 Jahre bei Apple und gründete dann sein erstes Start-up. Bei der European Space Agency ESA war Salzgeber zunächst verantwortlich für den Technologietransfer und die kommerzielle Entwicklung der Raumfahrt, bevor er die Leitung des Innovation and Ventures Office übernahm.

Zusammenfassung | 16:40 - 16:45

Dr. Rainer Waldschmidt

Dr. Rainer Waldschmidt

Geschäftsführer Hessen Trade & Invest GmbH und Hessen Agentur GmbH

Abschluss-Keynote Die Zukunft nach oder mit Corona | 16:45 - 17:30

Matthias Horx

Matthias Horx

Trend- und Zukunftsforscher

Die Zukunft nach oder mit Corona X

Matthias Horx ist Trendforscher und Publizist. 1998 gründete er das Zukunftsinstitut, einen Thinktank mit Sitz in Frankfurt/Main und Wien, der unter anderem große Unternehmen zu den Trends und Themen von morgen berät. Horx war bereits beim ersten Hessischen Innovationskongress 2017 dabei und hat dem HIK durch seine Arbeit immer wieder Impulse gegeben.

Matthias Horx steht für eine Futurologie, die nicht jeder Angst oder jedem Technik-Hype hinterherrennt, sondern den Bewusstseinswandel mit einbezieht: „Zukunft entsteht, wenn wir die Welt aus der Perspektive des Morgen betrachten – und unser Geist die Verbindungen zwischen Gegenwart und Zukunft spürt.“ In diesem Sinn analysiert er in seiner Keynote die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Gesellschaft und zeigt überraschende Szenarien für die Zukunft nach – oder mit – dem Virus auf.

Moderation

Tim berendonk

Tim berendonk

Weitersagen